Abschlussprüfung mit der BSR

Es ist vollbracht! Ich habe meine zweijährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Sounddesigner mit der Präsentation meines finalen Sound Brands beendet. Mein Partner dafür war die BSR (Berliner Stadtreinigung). Es war eine sehr nette Zusammenarbeit und der Sound passt gut zum Unternehmen.


Mein finales Branding

Es handelt sich hierbei um keine Auftragsarbeit. Ich habe das Branding im Rahmen meiner Abschlussarbeit mit der BSR als Partner entwickelt. Das Unternehmen hat über eine tatsächliche Nutzung, ggf. auch nur von einzelnen Elementen, noch nicht entschieden.

Am Ende auf der Bühne im Pfefferberg (Haus 13) zu stehen, fühlte sich angenehm an und ich freue mich über all die positiven Rückmeldungen, die ich vom Publikum (circa 150 Leute) und unseren Lehrern während und nach der Präsentation erhalten habe. Ich bin auch mit meinem Ergebnis zufrieden und sehr dankbar, dass ich das alles erleben durfte. Ich habe so viel gelernt, so viele Möglichkeiten gehabt und so viele wundervolle Menschen getroffen!

Was für ein Ritt!

Nochmals vielen Dank an alle, die mir geholfen haben, dies zu ermöglichen, danke an die Mitarbeiter der Wave Akademie für Digitale Medien, auch an diejenigen, die in dieser Zeit andere Wege gegangen sind, an alle Lehrer und das Büro, die immer helfend zur Seite standen, an meine Schulkameraden und Klassenkameraden (tolle Ergebnisse!!!), danke an die Berliner Stadtreinigung – BSR für die Teilnahme an der Abschlussarbeit, danke an Katrin Kaspar und Jennifer Sarah Boone für die tollen Stimmen, danke an Till Schrader, Brige Greene und Marco Enrico Cantalamessa, vielen Dank auch an die Agentur für Arbeit, die so kooperativ war und das alles möglich machte, danke an alle Freunde, die mir “viel Glück” gewünscht haben, an meine ganze Familie und ganz besonders ein Danke an meine Freundin, dass sie mir diese zwei Jahre den Rücken frei gehalten hat! ♥ ️

Und jetzt, weiter geht’s! 😀

Im Berliner Pfefferberg, Haus 13
Startbild meiner Präsentation und Effekte auf dem Masterkanal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.