Studiobau

Ich bin dieses Frühjar in ein schnuckliges Studio gezogen, welches ich bereits fast komplett eingerichtet habe.

Zwei Dinge werden die nächsten Wochen passieren. Zum einen baut ein guter Kollege für mich einen Audio-Computer, der ein absolutes “Work Monster” sein wird. So eine krasse Maschine hatte ich noch nie unter den Fingern und ich bin bereits ganz hibbelig.

Zum anderen habe ich mir professionelle Akustik-Absorber aus Basotect bestellt. Der Plan war ursprünglich mir solche Dinger selber zu bauen, aber da der handwerkliche und zeitliche Aufwand doch recht groß wäre und ich nicht sicher sein konnte, dass die Qualität überzeugt, habe ich mich für die fertige Variante entschieden, obgleich sie teurer ist. Dafür aber alleine vom Gewicht bereits wesentlich leichter, als so ein DIY Klotz. Auch das spielt mir in die Hände. Eine Teillieferung ist bereits eingetroffen und bald werde ich alles verbauen.

Das DIY Projekt werde ich dennoch irgendwann verwirklichen, da ich echt Lust habe solche Absorber selber zu fertigen. Kann man ja für sein Zuhause machen. Denn auch dort ist die Akustik oft nicht so toll.

Eine spannende Zeit und ich freue mich darauf, bald richtig Schub zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.